zurück
 
 
Bezeichnung: 12. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke
Gremium: Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke
Datum: Do, 05.07.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:30 - 20:45 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Eröffnung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung    
Ö 2  
Neubau "Festes Haus" ((der Tagesordnungspunkt 2.1/2.2 wird gemeinsam mit den Mitgliedern des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz beraten))    
Ö 2.1  
Bebauungsplan Göttingen Nr. 237 "Landeskrankenhaus Ost" mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung (ÖBV) - Auslegungsbeschluss
Enthält Anlagen
FB61/936/12-1  
Ö 2.2  
Anregungen und Beschwerden gem. § 34 NKomVG - hier: Anregungen der Initiative LeineBÜRGER bezüglich des Geländes am ehemaligen Landeskrankenhaus am Rosdorfer Weg
Enthält Anlagen
01.6/493/12  
Ö 3  
Rahmenplan Universitätsmedizin Göttingen - Bericht und zustimmende Kenntnisnahme    
Ö 4  
Genehmigung des Protokolls über den öffentlichen Teil der 11. Sitzung vom 21.06.2012 ((die Vorlage wird nachversandt))
BauPA/108/2012/01  
Ö 5  
Mitteilungen der Verwaltung    
Ö 6  
Projekte in der "Weststadt" - Programmgebiet "Soziale Stadt" - Bericht    
Ö 7  
Ausbau des "Greitweg" zwischen "Auf dem Greite" und "Martin-Luther-Straße" ( 3. BA ) ((die Vorlage wird nachversandt))
Enthält Anlagen
FB61/945/12  
Ö 8  
Satzung über die Veränderungssperre der Stadt Göttingen für den Bebauungsplan Göttingen-Grone Nr. 33 "Kasseler Landstraße / Zollstock / Gotteslager" mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung (ÖBV)
Enthält Anlagen
FB61/942/12-1  
    VORLAGE
    Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1.              Für den künftigen Geltungsbereich des Bebauungsplanes Göttingen-Grone Nr. 33 „Kasseler Landstraße / Zollstock / Gotteslager“ mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung (ÖBV) wird die als Anlage beigefügte Satzung über die Veränderungssperre erlassen.

 

2.              Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich der Veränderungssperre ergibt sich aus dem der Satzung anliegenden Plan mit der Abgrenzung des Geltungsbereichs.

Maßgeblich für die Abgrenzung der Veränderungssperre ist die zeichnerische Darstellung im Maßstab 1:500.

 

3.              Ziel der Veränderungssperre ist die Sicherung der Planung für den künftigen Geltungsbereich des o. g. Bebauungsplanes. Dessen Ziele und Zwecke sind:

 

§                Städtebauliche Aufwertung der Flächen an der Kasseler Landstraße, als bedeutsame Eingangssituation für die Gesamtstadt

§                Städtebauliche Neuordnung und Reaktivierung der Flächen für eine städtebaulich verträgliche Nutzung unter Berücksichtigung der unmittelbar angrenzenden Wohnnutzungen

§                Festsetzen eine allgemeinen Wohngebiets (WA) gem. § 4 BauNVO

§                Festsetzen eines Mischgebietes (MI) gem. § 6 BauNVO

§                Sicherung einer städtebaulich geordneten Entwicklung.

   
    05.07.2012 - Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke
    Ö 8 - ungeändert beschlossen
   

Der Rat möge beschließen:
 

1.              r den künftigen Geltungsbereich des Bebauungsplanes Göttingen-Grone Nr. 33 „Kasseler Landstraße / Zollstock / Gotteslager“ mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung (ÖBV) wird die als Anlage beigefügte Satzung über die Veränderungssperre erlassen.

 

2.              Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich der Veränderungssperre ergibt sich aus dem der Satzung anliegenden Plan mit der Abgrenzung des Geltungsbereichs.

Maßgeblich für die Abgrenzung der Veränderungssperre ist die zeichnerische Darstellung im Maßstab 1:500.

 

3.              Ziel der Veränderungssperre ist die Sicherung der Planung für den künftigen Geltungsbereich des o. g. Bebauungsplanes. Dessen Ziele und Zwecke sind:

 

§                Städtebauliche Aufwertung der Flächen an der Kasseler Landstraße, als bedeutsame Eingangssituation für die Gesamtstadt

§                Städtebauliche Neuordnung und Reaktivierung der Flächen für eine städtebaulich verträgliche Nutzung unter Berücksichtigung der unmittelbar angrenzenden Wohnnutzungen

§                Festsetzen eine allgemeinen Wohngebiets (WA) gem. § 4 BauNVO

§                Festsetzen eines Mischgebietes (MI) gem. § 6 BauNVO

§                Sicherung einer städtebaulich geordneten Entwicklung.

 

Sodann beschließt der Ausschuss einstimmig:

 

   
    12.07.2012 - Ortsrat Grone
    Ö 3 - zur Kenntnis genommen
    Beschlussvorschlag:

 

 

1.              Für den künftigen Geltungsbereich des Bebauungsplanes Göttingen-Grone Nr. 33 „Kasseler Landstraße / Zollstock / Gotteslager“ mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung (ÖBV) wird die als Anlage beigefügte Satzung über die Veränderungssperre erlassen.

 

2.              Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich der Veränderungssperre ergibt sich aus dem der Satzung anliegenden Plan mit der Abgrenzung des Geltungsbereichs.

Maßgeblich für die Abgrenzung der Veränderungssperre ist die zeichnerische Darstellung im Maßstab 1:500.

 

3.              Ziel der Veränderungssperre ist die Sicherung der Planung für den künftigen Geltungsbereich des o. g. Bebauungsplanes. Dessen Ziele und Zwecke sind:

 

§                Städtebauliche Aufwertung der Flächen an der Kasseler Landstraße, als bedeutsame Eingangssituation für die Gesamtstadt

§                Städtebauliche Neuordnung und Reaktivierung der Flächen für eine städtebaulich verträgliche Nutzung unter Berücksichtigung der unmittelbar angrenzenden Wohnnutzungen

§                Festsetzen eine allgemeinen Wohngebiets (WA) gem. § 4 BauNVO

§                Festsetzen eines Mischgebietes (MI) gem. § 6 BauNVO

§                Sicherung einer städtebaulich geordneten Entwicklung.

 

Anschließend nimmt der Ortsrat mit 7 Ja- und 3 Nein - Stimmen zustimmend Kenntnis von folgendem Beschlussvorschlag:

Anschließend nimmt der Ortsrat mit 7 Ja- und 3 Nein - Stimmen zustimmend Kenntnis von folgendem Beschlussvorschlag:

 

   
    13.07.2012 - Rat
    Ö 28 - ungeändert beschlossen
    Beschlussvorschlag:

 

1.              Für den künftigen Geltungsbereich des Bebauungsplanes Göttingen-Grone Nr. 33 „Kasseler Landstraße / Zollstock / Gotteslager“ mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung (ÖBV) wird die als Anlage beigefügte Satzung über die Veränderungssperre erlassen.

 

2.              Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich der Veränderungssperre ergibt sich aus dem der Satzung anliegenden Plan mit der Abgrenzung des Geltungsbereichs.

Maßgeblich für die Abgrenzung der Veränderungssperre ist die zeichnerische Darstellung im Maßstab 1:500.

 

3.              Ziel der Veränderungssperre ist die Sicherung der Planung für den künftigen Geltungsbereich des o. g. Bebauungsplanes. Dessen Ziele und Zwecke sind:

 

§                Städtebauliche Aufwertung der Flächen an der Kasseler Landstraße, als bedeutsame Eingangssituation für die Gesamtstadt

§                Städtebauliche Neuordnung und Reaktivierung der Flächen für eine städtebaulich verträgliche Nutzung unter Berücksichtigung der unmittelbar angrenzenden Wohnnutzungen

§                Festsetzen eine allgemeinen Wohngebiets (WA) gem. § 4 BauNVO

§                Festsetzen eines Mischgebietes (MI) gem. § 6 BauNVO

§                Sicherung einer städtebaulich geordneten Entwicklung.

 

 

Der Rat beschließt einstimmig:

Ö 9  
Satzung über die Veränderungssperre der Stadt Göttingen für den Bebauungsplan Göttingen-Grone Nr. 37 "Gewerbegebiet Siekweg Süd" mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung (ÖBV)
Enthält Anlagen
FB61/943/12-1  
Ö 10  
Anfragen des Ausschusses
Enthält Anlagen
FB66/140/12  
N 11     (nichtöffentlich)      
N 12     (nichtöffentlich)      
N 13     (nichtöffentlich)      
N 13.1     (nichtöffentlich)      
N 13.2     (nichtöffentlich)      
N 13.3     (nichtöffentlich)      
N 13.4     (nichtöffentlich)      
N 14     (nichtöffentlich)      
N 15     (nichtöffentlich)      
             

 
 

zurück